Festliche Kleider für den Abend

Jetzt beginnt wieder die Zeit der Opernbesuche und der festlichen Bälle. Galt es bisweilen als modisch mit Alltagskleidung, womöglich sogar mit Jeans, ins Theater zu gehen, so setzt sich längst wieder der Trend zu festlicher Robe durch. Ein besonders schönes Ereignis soll eben auch durch eine besonders erlesene Kleidung unterstrichen werden.

Semperoper in Dresden

Festliche Kleidung ist bei einem Opernbesuch wie in der Semperoper in Dresden erwünscht; Foto: self, Creative Commons

Wann ist festliche Abendkleidung angesagt?

Anlässe dafür gibt es viele, etwa der Abschlussball der Tanzschule, die Inthronisierung des Prinzenpaares, das Kapitänsdinner bei der Kreuzfahrt, die Abiturfeier der Kinder oder eine Opernpremiere. Oft steht schon auf der Einladung, dass festliche Kleidung erwünscht ist. Und dies bedeutet für die Dame eine willkommene Gelegenheit, um ein Cocktailkleid oder auch ein langes Abendkleid zu tragen. Bedenken, dass das gute Stück später ungetragen im Schrank hängen wird, sind völlig grundlos.

Wohlfühlen in entsprechender Kleidung

Vor allem der Jahreswechsel ist eine beliebte Gelegenheit, um groß auszugehen und das neue Jahr zusammen mit Freunden zu feiern. Dazu gehört auch die entsprechende Garderobe, um sich wohlzufühlen und nicht underdressed zu sein. Hier bei uns gibt es daher viele festliche Kleider für Weihnachten und Silvester. Jede Dame hat dabei ihren ganz eigenen Geschmack. Manche bevorzugt schlichte, feminine Eleganz, für die andere darf das Kleid gerne raffiniert und prickelnd wie Champagner sein. Auch der Anlass entscheidet mit über Farbe und Schnitt. Möchte man etwa mit einem Kleid vor allem tanzen, dann sollte es besser nicht ganz so lang sein.

Ruhig die weibliche Seite zeigen!

Prinzessinnenträume wie ein kleines Mädchen hat eine erwachsene Frau zwar nicht mehr, doch sie braucht ihre weiblichen Reize auch nicht zu verstecken. Kleider machen bekanntlich Leute und in festlicher Abendmode sieht jede Dame natürlich elegant aus. Es ist, als würde man mit dem Anziehen des Ballkleids, auch manche Probleme des Alltags für ein paar Stunden hinter sich lassen, also doch ein bisschen, wie im Märchen.

Previous post:

Next post: